Künstler und Kreativwirtschaft

Für Künstler und Existenzgründer im Bereich der Kreativwirtschaft und der freien Berufe gibt es einige Besonderheiten zu beachten, auf die wir auch gerne im persönlichen Gespräch eingehen.

Einige wichtige Links und Ansprechpartner haben wir hier für Sie zusammengestellt:

Künstler und Publizisten sind über die Künstlersozialkasse kranken-, pflege- und rentenversichert. www.kuenstlersozialkasse.de
Die Bundesregierung hat eine Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen.

Die Homepage enthält auch weitergehende Informationen für Existenzgründer in diesem Bereich.

kultur-kreativ-wirtschaft

www.existenzgruender.de

Eine Broschüre der Reihe „GründerZeiten“ (Nr. 51) befasst sich speziell mit Künstlern und Publizisten. www.hk24.de
Infos zur Kreativwirtschaft in Rheinland-Pfalz unter www.mwkel.rlp.de
In Pirmasens existiert die Initiative „PS-Kreativ“ mit einer eigenen Datenbank. Sie befasst sich mit Themen rund um Kunst und Kultur und ist auch offen für Bürgerinnen und Bürger aus anderen Wohnorten. Ansprechpartner ist Mark Schlick unter Telefon 06331 1426200 oder Mail: markschlick@pirmasens.de
Das kreativzentrum.saar in Saarbrücken (direkt am Hauptbahnhof gelegen) bietet Beratung, Vernetzung, Seminare und Veranstaltungen: kreativzentrum-saar.de
Ausführliche Daten und Fakten zur Kreativwirtschaft in unserem benachbarten Bundesland liefert der „Kreativwirtschaftsbericht Saarland“ des saarländischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr.

Infos zur dortigen Kreativwirtschaft auch unter

Broschüre Kreativwirtschaft (pdf)

 

www.saarland.de

Der Verein ZukunftsRegion Westpfalz bietet Freiberuflern sowie kleinen und mittleren Unternehmen aus der Kreativwirtschaft die Möglichkeit, sich über die Plattform „Westpfalz:KREATIV“ zu vernetzen und leichteren Zugang zu Kunden und Sponsoren zu finden. Die ZukunftsRegion Westpfalz will damit das kreative Potenzial in der Region fördern.

Eine kompetente Gründungsberatung, die speziell auf Kreativschaffende zugeschnitten ist, ein Newsletter, ein monatlicher Kreativ-Stammtisch (in der Regel an jedem dritten Dienstag im Monat) und themenbezogene Arbeitsrunden zählen zu den weiteren Serviceleistungen des Netzwerks.

Für Unternehmer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft, die im Landkreis Südwestpfalz tätig sind, steht außerdem die Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Südwestpfalz, Miriam Heinrich, für eine persönliche Beratung gerne zur Verfügung.

www.westpfalz-kreativ.de
Für Freiberufler ist das Institut für freie Berufe zuständig www.ifb.uni-erlangen.de
Auch Künstler, Publizisten und Existenzgründer im Bereich der Kreativwirtschaft können von einem Gründercoaching der KfW profitieren www.kfw.de