Impulsvortrag und Workshop zur Tokenisierung

Die Tokenisierung, das heißt die Digitalisierung von Zahlungsmitteln, hält jetzt schon Einzug in unseren Alltag. Zum einen entwickelt sich der Zahlungsverkehr immer weiter hin zu kontaktlosen digitalen Bezahlungen. Zum anderen könnte der potenzielle Markteintritt von privaten Kryptowährungen, die nicht mehr an eine nationale Währung, einen Währungskorb oder andere Vermögenswerte gebunden sind, zu einem Bedeutungsverlust von Zentralbankgeld beitragen.

Am Dienstag, 17. Mai 2022, informiert Digitalexperte Dr. Michael Gebert, Vorstandsvorsitzender European Blockchain Association im Rahmen eines Online-Impulsvortrags über die Chancen und Herausforderungen der Tokenisierung. Ihn unterstützt Dr. Joachim Schwerin, von der Europäischen Kommission und Experte für digitale Finanzen.

Der darauf aufbauende Online-Workshop am Mittwoch, 18. Mai 2022, bietet Teilnehmenden die Möglichkeit, direkt mit Gebert in den Austausch zu kommen und die eigenen Geschäftsmodelle im Hinblick auf einen digitalen Zahlungsverkehr zu hinterfragen.

 

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Zur Anmeldung